Hallöchen ihr Leute :) Willkommen auf meiner Seite! Ich bin Gina und hier könnt ihr ein bisschen meine Werke durchstöbern… viel Spaß und einen schönen Tag juhuii.

Advertisements

 

Diese Drei Engelchen habe ich in die Sommerferien für einen nette Dame gefasst. Eigentlich wollt ich die Flügel mit Bronzepulver gestalten. Da ich Schussel keines in der Werkstatt mehr hatte, kam mir die glorreiche Idee meinen goldenen Nagellack zu opfern. Wie man sieht hat es gut funktioniert und es sieht sogar noch besser aus als wie geplant. (Freudensprung)

 

      

Hier habe ich einen Versuch auf Photoshop gewagt. Obwohl ich eine totale Niete in diesem Programm bin, bin ich eigentlich ganz zufrieden. Zusätzlich habe ich mit einem weiteren Programm noch ein bar „Special-effect“ eingebaut. 

Hier waren Chiara und ich auf Besuch bei einer Freundin Namens Lena (Ein wahrer Sonnenschein auf dieser Erde). Wir sind in die Zammer-Lochputz-Klamm gekraxelt (wortwörtlich). Dort sind wir zu diesem wunderschönen Wasserfall gekommen und haben ohne zu zögern unsere Socken und Schuhe ausgezogen und sind hineingehopst. Arschkalt! Beim Rückweg ist Lena mit ihren supertollen Bergsteigerschuhen, Stöckelschuhe, in die reisenden Fluten gefallen. Natürlich waren es selbstverständlich keine reisenden Fluten, sondern ein mikriges Bächlein.
Aber trotzdem war es vorzüglich anzusehen, wie sie sich bemühte nicht hineinzustürzen und es dann zum Krönenden Abschluss es doch noch passierte.

Herrlicher Anblick..

Glanz- und Mattgold

 


Hier ist eine Vergoldertechnik, die ich einst einmal angefertigt habe. Die Glanz- Mattgold Technik :). Es handelt sich herbei um echtes Gold (24 Karat).  Gefällt mir persönlich sehr gut. Mit dem Grafureisen habe ich die Linien in den Kreidegrund grafiert und mit den Punziereisen und Hammer die Löcher(Punkte) hinein gehauen. Hier ist äußerste Vorsicht gefragt, da man mit zu viel Gewalt, dass ganze Gold zerstören kann haha. Zum Schluss habe ich noch ein paar Farbakzente eingebaut, damit es noch einen Touch aufregender wirkt.

SILBERRADIERUNG

Bin gerade schwer beschäftigt mit dieser Arbeit.
Kostet mir gerade alle Nerven..  Zuerst habe ich diesen Holzdeckel versilbert. Vor dem Versilbern muss man ein Eipoliment aufstreichen.. da es schon sehr alt war und ich zu faul (typisch Gina) war, habe ich es einfach auf „Scheißegalprinzip“ hinaufgestrichen und anschließend mit der Versilberung begonnen. Zu meinem Entsetzen stellte sich beim Polieren mit dem Achat fest, dass das Silber abbröckelt und mein Eipoliment verdorben war, yeaah. Wie man hier feststellen kann, sieht dass Silber richtig katastrophal aus. Und nun probiere ich es noch zu retten und habe mich entschlossen Medusa in die Mitte des Deckels aufzumalen und schwarze Radierfarbe darüber zu streichen. Ich hoffe es gelingt mir… und das Endresultat wird in den kommenden Wochen folgen 🙂
Tipp am Rande: Niemals die schlechte Laune auf das eigene Werk auslassen! (Wieso?  EINMAL KURZ NACH OBEN BLICKEN)   schönen Tag noch